Samstag, 23. Sep. 2017

News & Aktuelles

U15-Wasserballer mit Durchmarsch in Leipzig

OSC Potsdam qualifiziert sich als Gruppensieger für die Ost-Endrunde

Tilman Voigt13 - S.Seifert.JPG

Auf dem Bild:Mit zehn Treffern ...

 

Mühelos hat sich das U15-Team des OSC Potsdam in der Vorrunde in Leipzig als Gruppensieger für das Finalturnier um die Ostdeutschen Meisterschaften Ende Juni qualifiziert. Nach drei deutlichen Siegen am Sonntag gegen Gastgeber HSG TH Leipzig (12:4), den SWV Plauen (29:4) und die WU Magdeburg (29:1) setzte sich das Team von Trainer Hannes Schulz mit 6:0 Punkten und 70:9 Treffer souverän durch. Als Zweiter und Dritter der Vorrunden-Gruppe sind Leipzig und Plauen ebenfalls für die Endrunde qualifiziert, in der parallelen Staffel holten sich die Wasserfreunde Spandau 04, SG Neukölln und der Erfurter SSC die übrigen Tickets.

 

„Die Jungs haben das seriös gemacht“, sagte Trainer Schulz. „Richtig gefordert wurden wir aber nicht.“ Lediglich im ersten Viertel gegen Leipzig hatte der OSC sichtlich Probleme mit dem ungewohnt schmalen Spielfeld der Schwimmhalle Mitte. Trotz zahlreicher Möglichkeiten brauchte es knapp vier Minuten bis Levin Lill den ersten Potsdamer Turniertreffer zum 1:1 erzielte. Ab der Mitte des zweiten Durchgangs hatte sich das Schulz-Team aber an die Gegebenheiten gewöhnt und erspielte bis zur Halbzeit durch Kapitän Tilman Voigt, Marc Lehmann und Simon Kuhn ein 4:1. Im starken dritten Abschnitt setzte sich der OSC dann endgültig ab, als Noel Eisenreich, Voigt, Lehmann, Justus Hochreither und Lill (2) zum 10:1 trafen. Für den 12:4 (1:1, 3:0, 6:1, 2:2)-Endstand sorgten im Schlussviertel schließlich noch Maurice Schmidt und Kolja Wichmann.

 

Noch deutlicher gestalteten sich die folgenden Partien, die mit 29:4 (10:1, 5:1, 8:0, 6:2) gegen den SWV Plauen und 29:1 (6:0, 6:0, 8:1, 9:0) gegen die WU Magdeburg entschieden wurden. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang war die mannschaftliche Geschlossenheit des OSC, in dem sich alle elf Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, während die beiden Potsdamer Torhüter Leno Spuhl und Jacob Hennig vergleichsweise wenig Arbeit zu verrichten hatten.

 

Potsdams: Torhüter Leno Spuhl/Jacob Hennig, Noel Eisenreich (9 Treffer), Dennis Beck (3), Marc William Lehmann (9), Tilman Voigt (10), Kolja Wichmann (2), Levin Lill (9), Moritz Bogazcyk (3), Richard Rusinek (1), Justus Hochreither (8), Simon Kuhn (9), Maurice Schmidt (7)

 

 

Vorrunde Ostdeutsche Meisterschaften U15 in Leipzig

Magdeburg Plauen 4:8 (1:1; 0:1; 2:3; 1:3)
Leipzig Potsdam 4:12 (1:1; 0:3; 1:6; 2:2)
Leipzig Magdeburg 21:0 (9:0; 1:0; 4:0; 7:0)
Potsdam  Plauen 29:4 (10:1; 5:1; 8:0; 6:2)
Potsdam Madeburg 29:1 (6:0; 6:0; 8:1; 9:0)
Leipzig Plauen 20:1 (3:1; 3:0; 6:0; 6:0)

 

 

1 OSC Potsdam 70:9 6:0
2 HSG TH Leipzig 45:13 4:2
3 SWV Plauen 13:53 2:4
4 WU Magdeburg 5:58 0:6

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.hw, geschrieben am:05.03.2017

Facebook & Co.

Wasserball-Geplätscher


Freiwilliges soziales Jahr im OSC-Potsdam

Ziel des Freiwilligen Sozialen Jahres

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Die Ziele bestehen darin, die Bereitschaft für freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sowie die Nachwuchsgewinnung...

 

Externer LinkHier können Sie mehr erfahren »

SeitenanfangImpressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse