Mittwoch, 26. Apr. 2017

News & Aktuelles

Potsdams Reserve im Viertelfinale des Ost-Pokals

OSC-Wasserballer schlagen Zweitligist Leipzig 16:4

Gregor Karstedt2 - S.Seifert.JPG

Auf dem Bild:Gregor Karstedt e ...

Die Bundesliga-Reserve des OSC Potsdam hat sich klar für das Viertelfinale des Ostdeutschen Wasserball-Pokals qualifiziert. Mit 16:4 (2:1, 3:0, 4:1, 7:2) setzte sich der Brandenburger Landesligist am Sonntag im Bad am Brauhausberg gegen Zweitligist HSG TH Leipzig durch.

 

Die nur zu siebt angereisten Sachsen zeigten zwar eine couragierte Leistung, wurden den Potsdamern aber nicht gefährlich. Bei dem sicheren Erfolg konnte OSC-Trainer Peter Driske auf eine interessante Mischung aus Akteuren der spielfreien Bundesliga-Teams der Herren und U17 sowie den Ü30-Spielern Nico Wernicke, Gregor Karstedt und Tommy Jeschull zurückgreifen. Dabei erfuhr Karstedt eine besondere Unterstützung von der Tribüne. Jede Aktion des Potsdamer Nachwuchs-Trainers wurde von seiner U13, die an gleicher Stätte kurz zuvor den dritten Platz des Ostdeutschen Pokals erkämpft hatte, gefeiert. Mit drei Treffern konnte sich der frühere Bundesliga-Kapitän, der 2008 sein Team ins deutsche Oberhaus führte, auch entsprechend präsentieren. Der 32-Jährige markierte die Treffer zum 6:1, 7:1 und 14:4.

 

Zu Beginn der Partie zeichneten sich allerdings vor allem die Erstliga-Spieler Marc Langer und Linksaußen Thilo Popp aus. Etliche Chancen der Leipziger wurden durch Torwart Langer vereitelt, während Popp seine Offensiv-Qualitäten ausspielte und direkt die ersten vier OSC-Treffer erzielte. Dessen Tore zum 4:1 zu Beginn des zweiten Viertels folgte noch Florenz Korbels überraschender Treffer zum 5:1-Halbzeitstand.

 

Nach dem Seitenwechsel schwanden sichtlich die Kräfte des immer kämpfenden Leipziger Teams und der OSC setzte sich im dritten Abschnitt durch Karstedt (2), Gabriel Satanovsky und Lu Meo Ulrich auf 9:2 ab. Im Schlussviertel trafen schließlich zum 16:4-Endstand noch Jeschull, Florenz Korbel, Erik Brodersen, Alexander Schwarze, Karstedt, Wernicke und Felix Korbel.

 

Das Viertelfinale kommt am Wochenende des 29./30. April zur Austragung. Natürlich erhofft sich der OSC erneut ein Heimspiel.

 

Potsdam: Torwart Marc Langer, Nico Wernicke (1),Erik Brodersen (1), Felix Korbel (1), Alexander Schwarze (1), Tom Gustavus, Gregor Karstedt (3), Florenz Korbel (2), Gabriel Satanovsky (1), Thilo Popp (4), Hendrik Walter, Lu Meo Ulrich (1), Tommy Jeschull (1)

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.hw, geschrieben am:13.03.2017

Facebook & Co.

Wasserball-Geplätscher


Freiwilliges soziales Jahr im OSC-Potsdam

Ziel des Freiwilligen Sozialen Jahres

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Die Ziele bestehen darin, die Bereitschaft für freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sowie die Nachwuchsgewinnung...

 

Externer LinkHier können Sie mehr erfahren »

SeitenanfangImpressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse