Dienstag, 21. Nov. 2017

News & Aktuelles

OSC verliert, festigt aber vierten Tabellenplatz

Bundesliga-Wasserballer unterliegen bei Waspo Hannover 8:17

Hannes Schulz23 - Seifert.JPG

Auf dem Bild:Hannes Schulz erz ...

Trotz der deutlichen 8:17 (1:5, 2:2, 2:5, 3:5)-Niederlage des OSC Potsdam beim amtierenden deutschen Pokalsieger und Tabellenzweiten Waspo 98 Hannover am Sonnabend wurde der vierte Tabellenrang in der Deutschen Wasserball-Liga gefestigt.

 

Alle direkten Kontrahenten des OSC im Kampf um den neuralgischen Platz, der den direkten Verbleib in der DWL-A-Gruppe sichert und eine gute Ausgangsposition für die Playoffs bedeutet, unterlagen nämlich auch. Der SSV Esslingen verlor bei Schlusslicht SV Bayer Uerdingen 8:12 und die White Sharks Hannover 7:22 beim Tabellenführer Wasserfreunde Spandau 04. Bis in die Schlussminuten spannend verlief die Begegnung des Tabellenfünften SG Neukölln gegen den Dritten ASC Duisburg. 10:11 unterlagen die Berliner nach großem Kampf den hochfavorisierten Westdeutschen.

 

Mit nun 10:14 Punkten (117:153 Tore) hat der OSC nächsten Sonnabend daheim im vorletzten Hauptrundenspiel gegen die White Sharks Hannover faktisch einen „Matchball“ um den vierten Platz. Gewinnen die Potsdamer die Begegnung wären sie nur noch theoretisch vom direkten Verfolger Neukölln (8:16/105:146) einzuholen.

 

„Der Spieltag ist für uns gut gelaufen, mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich aber nur bedingt zufrieden“, sagte Potsdams Trainer Alexander Tchigir. Offensiv sei die Leistung mit acht erzielten Treffern sehr ordentlich gewesen, in der Verteidigung habe sich der Coach allerdings mehr Disziplin erwartet. „Das muss nächste Woche gegen die White Sharks wieder besser werden“, so Tchigir.

 

Der OSC fand denkbar schlecht in die Partie. Nach gut zwei Minuten hatte Waspos Luka Sekulic bereits zwei Treffer erzielt. In Überzahl markierte OSC-Center Ferdinand Korbel zwar den Anschlusstreffer, doch die Niedersachsen zogen noch im ersten Viertel auf 5:1 davon. Der zweite Durchgang begann mit dem 2:5 durch Erik Miers, Hannover antwortete aber prompt mit zwei Gegentreffern. Kurz vor dem Seitenwechsel traf Reiko Zech zum 3:7.

 

Aus der Pause kam der OSC hellwach und bäumte sich regelrecht gegen das Champions League-Team auf. Dennis Strelezkij verkürzte auf 4:7 und Hannes Schulz traf sogar zum 5:7. Dieser stärksten Potsdamer Phase folgte dann aber postwendend die schwächste. Fünfmal in Folge musste OSC-Torhüter Michael Knelangen hinter sich greifen. Beim Spielstand von 5:12 ging es ins Schlussviertel, in dem zunächst Saggau zum 6:12 einnetzte. Außer ihm trafen noch Schulz (7:13) und Hatem El Ghannam (8:15) für den OSC, der Schlussakkord gehörte aber Waspos „Tormaschine“ Aleksandar Radovic der mit seinem siebten und achten Treffer der Partie den Endstand markierte. Der Montenegriner, der seine Gesamtbilanz damit auf 56 Treffer in elf Spielen ausbaute, wurde natürlich folgerichtig auch zum „Spieler des Tages“ gekürt.

 

 

Potsdam: Torwart Michael Knelangen, Hatem El Ghannam (1), Alexander Schwarze, Thilo Popp, Erik Miers (1), Dennis Strelezkij (1),  Ferdinand Korbel (1), Christian Saggau (1), Gabriel Satanovsky, Matteo Dufour, Hannes Schulz (2), Reiko Zech (1), Marc Langer

 

 

 

 

Deutsche Wasserball-Liga 2016/2017 A-Gruppe

Resultate Wochenende (12. Spieltag)  

 

Sonnabend, den 18 März 2017
14:00 SV Bayer 08 Uerdingen – SSV Esslingen 12:8 (4:3, 4:4, 2:1, 2:0) 
16:00 Wasserfreunde Spandau 04 – White Sharks Hannover 22:7 (6:2, 4:1, 6:3, 6:1)
16:00 Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam 17:8 (5:1, 2:2, 5:2, 5:3)
18:00 SG Neukölln – ASC Duisburg 10:11  (2:3, 3:3, 3:3, 2:2)

 

 

 

 

 

Gruppe A

  Tore Punkte
1. Wasserfreunde Spandau 04 200:75 22:2
2. Waspo 98 Hannover 199:82 22:2
3. ASC Duisburg 139:100 18:6
4. OSC Potsdam 117:153 10:14
5. SG Neukölln 105:146 8:16
6. SSV Esslingen 78:157 7:17
7. White Sharks Hannover 102:160 5:19
8. SV Bayer 08 Uerdingen 85:152 4:20

 

 

 

DWL-Spielplan der Hauptrunde A: OSC Potsdam

 

Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
22.10.2016 16:00 Wasserfreunde Spandau 04 OSC Potsdam 18:6
12.11.2016 18:00 SG Neukölln OSC Potsdam 10:6
19.11.2016 16:00 SSV Esslingen OSC Potsdam 14:9
03.12.2016 18:00 OSC Potsdam Waspo 98 Hannover 8:16
14.01.2017 18:00 OSC Potsdam SV Bayer 08 Uerdingen 12:10
21.01.2017 18:00 OSC Potsdam ASC Duisburg 9:13
04.02.2017 16:00 White Sharks Hannover OSC Potsdam 7:13
11.02.2017 18:00 SV Bayer 08 Uerdingen OSC Potsdam 8:12
25.02.2017 17:00 OSC Potsdam SG Neukölln 15:13
04.03.2017 18:00 OSC Potsdam Wfr Spandau 04 6:22
11.03.2017 18:00 OSC Potsdam SSV Esslingen 13:5
18.03.2017 16:00 Waspo 98 Hannover OSC Potsdam 17:8
25.03.2017 18:00 OSC Potsdam White Sharks Hannover  
01.04.2017 16:00 ASC Duisburg OSC Potsdam  

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.hw, geschrieben am:19.03.2017

Facebook & Co.

Wasserball-Geplätscher


Freiwilliges soziales Jahr im OSC-Potsdam

Ziel des Freiwilligen Sozialen Jahres

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Die Ziele bestehen darin, die Bereitschaft für freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sowie die Nachwuchsgewinnung...

 

Externer LinkHier können Sie mehr erfahren »

SeitenanfangImpressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse