Samstag, 23. Sep. 2017

News & Aktuelles

Potsdamer Wasserball-Knirpse erkämpfen Silber im Ostdeutschen Wasserball Pokal

Bei bestem Freibadwetter überzeugen die Jüngsten des OSC im Freibad Britz-Berlin.

2017_OWP_U11.jpeg

Auf dem Bild:und glücklich mi ...

Bei der Endrunde um den Ostdeutschen Wasserball Pokal der Jahrgänge 2006 und jünger hat sich Potsdams U11 Team mit Siegen gegen die Mannschaften der gastgebenden SG Neukölln, den Sächsischen Vertretern TSG TH Leipzig und dem SVV Plauen sowie einer Niederlage gegen den amtierenden Pokalsieger von 2016 den Wasserfreunde Spandau 04 Platz zwei gesichert. Bei bestem Freibadwetter überzeugten vor Allem der mannschaftliche Zusammenhalt und die kämpferische Leistung der von den Trainern Harry Volbert, Klaus Krohse und Gregor Karstedt trainierten Jungen vom OSC.

 

Gegen die Hausherren von der SG Neukölln hielten sich die Potsdamer schadlos und siegten ungefährdet mit 2:17. Für das zweite Spiel am Samstagabend standen die amtierenden Pokalsieger des Vorjahres dem OSC gegenüber. In der Vorrunde Ende März diesen Jahres konnten die Berliner noch in die Schranken gewiesen werden. Jedoch fehlte bei den Hauptstädtern zu diesem Zeitpunkt der beste Spieler. Dies sollte am Ende auch den Ausschlag für eine knappe 9:6 Niederlage geben. Gerade in den Anfangsminuten spielten die Potsdamer unkonzentriert und fingen sich drei einfache Gegentreffer ein. Zwar konnte die schnelle Spandauer Führung durch Lennox Wobbrock ausgeglichen werden, doch ließ sich der OSC infolge dessen gleich dreimal auskontern und jagte fortan einem Dreitorerückstand hinterher. Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts wurde es ein ausgeglichenes Spiel in dem sich beide Teams nichts schenkten. „Kämpferisch war das die beste Leistung dieser Mannschaft“ lobte Trainer Gregor Karstedt seine Jungs. Leider gelang es nicht den Vorsprung aufzuholen und so sicherten sich die Wasserfreunde in dieser wichtigen Partie den Sieg.

 

Am Sonntag war die Enttäuschung des Vortages vergessen und die Havelstädter präsentierten sich in Spiellaune. Gegen die TSG TH Leipzig gab es in der Vorrunde lediglich einen knappen Sieg. Entsprechend motiviert und konzentriert begann Potsdam das Spiel und zog unerwartet souverän mit 5:1 Toren im erstes Spielviertel davon. Die lediglich mit neun Spielern angereisten Brandenburger, angeführt von Mannschaftskapitän Juri Klie, verwalteten im weiteren Spielverlauf die Führung recht geschickt und clever und setzten sich am Ende mit 10:4 sehr eindrucksvoll durch. „Gerade an dieser Partie können wir die Entwicklung, die jeder einzelne Spieler in den vergangenen Wochen gemacht hat, erkennen.“ Freute sich der Trainer über die Fortschritte seiner Mannschaft. Eine weitere Bestätigung der Leistungssteigerung beim OSC im Vergleich zur Vorrunde konnte man dann in der letzten Begegnung des OSC bei diesem Turnier gegen den SVV Plauen ausmachen. Gegen die Sachsen mussten sich Potsdam schon einmal knapp geschlagen geben. Dieses Mal behielten die Karstedt-Schützlinge in einem nervenaufreibenden und zähen Spiel mit 3:5 Toren die Oberhand. „Schön, dass wir auch in knappen Partien, auf Augenhöhe mit dem Gegner,  gewinnen können. Das ist wichtig und hat uns am Ende den wohlverdienten zweiten Platz gesichert.“ Freute sich der Trainer bei der Siegerehrung.

 

Potsdam: Herman Styrc (Torwart), Moritz Barth (4 Tore), Jonas Große (4), Fynn Claudius, Juri Klie (10), Ole Ludwig, Lennox Wobbrock (6), Paul Koennicke (2), Constantin Schwarzer (12)

Trainer: Gregor Karstedt

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, gk.hw, geschrieben am:14.06.2017

Facebook & Co.

Wasserball-Geplätscher


Freiwilliges soziales Jahr im OSC-Potsdam

Ziel des Freiwilligen Sozialen Jahres

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Die Ziele bestehen darin, die Bereitschaft für freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sowie die Nachwuchsgewinnung...

 

Externer LinkHier können Sie mehr erfahren »

SeitenanfangImpressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse