Dienstag, 21. Nov. 2017

News & Aktuelles

Auftakt in den „Monat der Wahrheit“

OSC empfängt am Samstag SSV Esslingen im blu und will unbedingt punkten

TomiTadin7-SSeifert_1.jpg

Auf dem Bild: Findet sich ...

 

Der Partie am kommenden Sonnabend fiebert der OSC Potsdam seit Wochen entgegen. 19 Uhr gastiert am dritten Spieltag der Deutschen Wasserball-Liga der SSV Esslingen im Sport- und Freizeitbad blu. „Für uns beginnt jetzt erst richtig die Saison“, beschreibt Andreas Ehrl, Abteilungsleiter und Hauptsponsor der OSC-Wasserballer, die Situation.

 

Denn trotz der ernüchternden Bilanz von elf Niederlagen in elf Pflichtspielen ist der OSC noch absolut im Soll. Im Euro-Cup verlor die Mannschaft von Trainer Alexander Tchigir im schweren Qualifikationsturnier in Italien sechs Spiele und im DWL-Super-Cup alle drei Begegnungen, darunter das bittere 9:10 gegen den ASC Duisburg im entscheidenden Match um Bronze. Dass der DWL-Saisonauftakt gegen die beiden Champions League-Teilnehmer Wasserfreunde Spandau 04 (1:15) und Waspo 98 Hannover (8:15) schwer werden würde, war keine Überraschung. „Nun folgt allerdings der Monat der Wahrheit“, schaut Ehrl auf den ereignisreichen November. Nach der Partie gegen Esslingen folgt eine Woche später das Pokalspiel in Potsdam gegen die White Sharks Hannover, am 18./19. November geht es in einem Doppelspieltag auswärts gegen den SV Bayer Uerdingen und ASC Duisburg. Am Donnerstag (23.11., 20 Uhr) kommt es im blu zum Lokalderby gegen die SG Neukölln.

 

„Fünf Spiele, die wir alle gewinnen wollen“, gibt OSC-Trainer Tchigir eine klare Marschroute heraus. „Wir haben uns zuletzt von Spiel zu Spiel gesteigert, aber das nützt nichts, wenn am Sonnabend keine Punkte herausspringen.“ Gerade die Leistung gegen Waspo Hannover vor Wochenfrist ab dem zweiten Viertel soll den OSC-Mannen Mut machen. „Nach einem schwachen ersten Viertel haben wir auf Augenhöhe mit Hannover gespielt“, beschreibt Tchigir die Partie. Mit 0:6 ging der OSC in die erste Pause und fing sich zu Beginn des zweiten Abschnitts das 0:7 ein. Ein Doppelpack des kroatischen Rechtsaußen Deni Cerniar zum 2:7 brach den offensiven Damm. Zum 8:15 (0:6, 3:2, 2:3, 3:4) trafen noch Tomi Tadin (2), Max Kössler, Cerniar, Matteo Dufour und Lukas Küppers. „Wir haben da phasenweise super gespielt“, erinnert sich Tchigir. „Jetzt am Sonnabend müssen wir aber von der ersten Minute wach sein.“

 

Esslingen ist mit einem 12:12-Unentschieden daheim gegen die SG Neukölln und einer 6:7-Auswärtsniederlage in Uerdingen in die Saison gestartet und hat also gegen die „schlagbare“ Konkurrenz der PRO A-Gruppe bereits Federn gelassen. „Von den 14 Spielen in der A-Gruppe kann man realistisch zehn gewinnen“, erklärt Tchigir. „20 Punkte gibt es also zu vergeben, um sich eine gute Ausgangsposition für die Playoffs zu erarbeiten. Da ist jedes Spiel von größter Wichtigkeit."

 

Sehr große personelle Veränderungen hat es im Esslinger Team im Vergleich zur letzten Saison nicht gegeben. Da unterlag der OSC 9:14 auswärts, spielte die Schwaben aber daheim 13:5 an die Wand. Als äußerst torgefährlich präsentierte sich bislang schon wieder Nationalspieler Timo van der Bosch, der mit sechs Treffern ein Drittel der Esslinger Tore erzielte. Des Weiteren gilt es, die Kreise der Offensivkräfte Heiko Nossek, Valentin Finkes und Hannes Rothfuß einzuschränken.

 

„Beide Mannschaften stehen unter Druck und müssen punkten, um im Rennen um einen vorderen Hauptrunden-Platz zu bestehen“, weiß auch Potsdams Nationalspieler Hannes Schulz. „Mit unserem Publikum im Rücken holen wir uns jetzt endlich den ersten Sieg der Saison.“

 

 

OSC Potsdam gegen Waspo Hannover: Torhüter Dragan Kolesko, Maximilian Sturz, Max Kössler (1), Thilo Popp, Erik Miers, Tomi Tadin (2), Deni Cerniar (3), Christian Saggau, Ferdinand Korbel, Matteo Dufour (1), Hannes Schulz, Reiko Zech, Lukas Küppers (1)

 

 

 

Deutsche Wasserball-Liga 2017/2018

 

Resultate 2. Spieltag

 

Samstag, den 28. Oktober 2017

16:00 SV Bayer 08 Uerdingen – SSV Esslingen 7:6 (0:1, 1:1, 3:1, 3:3)

18:00 SG Neukölln – Wasserfreunde Spandau 04 6:17 (0:3, 0:7, 3:5, 3:2)

18:00 Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam 15:8 (6:0, 2:3, 3:2, 4:3)

 

Sonntag, den 29. Oktober 2017

18:00 White Sharks Hannover – ASC Duisburg 9:11 (2:3, 1:0, 5:4, 1:4) 

 

 

Tabellenstände

Pro A
1. Wasserfreunde Spandau 04 31:8 4:0
2. Waspo 98 Hannover 37:18 4:0
3. ASC Duisburg 25:22 4:0
4. SV Bayer 08 Uerdingen 20:20 2:2
5. SSV Esslingen 18:19 1:3
6. SG Neukölln 18:29 1:3
7. White Sharks Hannover 19:33 0:4
8. OSC Potsdam 9:30 0:4

 

 

Ansetzungen 3. Spieltag

 

Samstag, den 4. November 2017

14:00 Waspo 98 Hannover – SV Bayer 08 Uerdingen (Stadionbad)

16:00 Wasserfreunde Spandau 04 – White Sharks Hannover (Schöneberger SSH)

16:00 ASC Duisburg – SG Neukölln (Schwimmstadion)

19:00 OSC Potsdam – SSV Esslingen (blu)

 

Der OSC wird voraussichtlich wie folgt spielen:

1 Kolesko, Dragan 1997

2 Sturz, Maximilan 1995

3 Kössler, Max 1996

4 Popp, Thilo 1998

5 Miers, Erik 1983

6 Strelezkij, Dennis 1998

7 Cerniar, Deni 1992

8 Saggau, Christian 1991

9 Korbel, Ferdinand 1996

10 Dufour, Matteo 1991

11 Schulz, Hannes 1990

12 Zech, Reiko 1995

13 Küppers, Lukas 1996

Tadin, Tomi 1997

Korbel, Florenz 1999

Langer, Marc 1991

 

 

 

 

Spielplan DWL PRO A - OSC Potsdam

 

14.10.2017 19.00     OSC Potsdam - WF Spandau 04            1:15                            

28.10.2017 18.00     Waspo 98 Hannover - OSC Potsdam     15:8

04.11.2017 19.00     OSC Potsdam - SSV Esslingen

18.11.2017 16.00     SV Bayer Uerdingen - OSC Potsdam

19.11.2017 13.00     ASC Duisburg - OSC Potsdam

23.11.2017 20.00     OSC Potsdam - SG Neukölln

02.12.2017 18.00     WF Spandau 04 - OSC Potsdam                   

17.12.2017 18.00     WS Hannover - OSC Potsdam                   

20.01.2018 19.00     OSC Potsdam - Waspo 98 Hannover

03.02.2018 19.00     OSC Potsdam - WS Hannover

17.02.2018 18.00     SG Neukölln - OSC Potsdam

10.03.2018 15.30     SSV Esslingen - OSC Potsdam                   

17.03.2018 19.00     OSC Potsdam - SV Bayer Uerdingen

18.03.2018 12.00     OSC Potsdam - ASC Duisburg

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.tds, geschrieben am:01.11.2017

Facebook & Co.

Wasserball-Geplätscher


Freiwilliges soziales Jahr im OSC-Potsdam

Ziel des Freiwilligen Sozialen Jahres

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Die Ziele bestehen darin, die Bereitschaft für freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sowie die Nachwuchsgewinnung...

 

Externer LinkHier können Sie mehr erfahren »

SeitenanfangImpressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse