Freitag, 24. Mai 2019

U 19 Team

Aktuelle Info`s

Potsdams U17 kämpft sich zu Ost-Silber

AlexanderSchwarze2_1-Seifert.jpg

Auf dem Bild: ...

 

Im Endrunden-Turnier der ostdeutschen U17-Wasserball-Meisterschaft sicherte sich der OSC Potsdam die Silbermedaille. Im Dreier-Turnier in Berlin-Schöneberg verlor die Mannschaft von Trainer André Laube zum Auftakt 5:6 (2:3, 1:2, 1:1, 0:1) und siegte später 12:11 (3:4, 3:2, 2:3, 4:2) gegen die SG Neukölln. Im Berliner Duell konnte sich dann aber Neukölln durch einen 9:6-Erfolg  gegen Spandau durchsetzen und feierte bei drei punktgleichen Teams (2:2) wegen der besten Tordifferenz den Meistertitel.

 

Der OSC, der mit einer sehr jungen Mannschaft ins Rennen ging, verkaufte sich bereits gegen Spandau achtbar. Bei guter Defensivarbeit um U17-Nationaltorhüter Tobias Knüttel tat sich Potsdam aber nach vorn zu schwer, um Spandau den Sieg streitig zu machen. In einem noch recht torreichen ersten Viertel erzielten Thilo Popp (1:0) und Noah Natzke (2:1) zwar jeweils die Führungstreffer, der OSC ging aber mit einem 2:3-Rückstand in die erste Pause. Dort traf lediglich Center Daniel Reimer, der auf der Mittelstürmer-Position ein tolles Spiel machte, zum 3:5-Halbzeitstand. Er sorgte im dritten Abschnitt auch für den 4:5-Anschluss, im direkten Gegenzug stellte Spandau aber den alten Abstand wieder her. Im letzten Viertel ließ der OSC zwar keinen Treffer mehr zu, doch nach vorn gelang lediglich Popp das Tor zum 5:6-Endstand.

 

Ähnlich verlief die Partie gegen Neukölln. Der OSC schwamm einem permanenten Rückstand hinterher, konnte zwischendurch zwar gelegentlich ausgleichen, aber nie in Front gehen. Erst 19 Sekunden vor Spielende sorgte der stark aufspielende Alexander Schwarze für die einzige Führung der Potsdamer. Nach Zeitstrafe gegen Neukölln nahm sich der Rechtsaußen erneut ein Herz und erzielte mit seinem vierten Treffer das 12:11. Neben Schwarze wusste gegen die Süd-Berliner vor allem Thilo Popp zu gefallen. Der U17-Nationalspieler markierte fünf Treffer, Tim Andrees, Noah Natzke und Lu Meo Ulrich trafen je einmal.

 

„Mit der Generalprobe vor dem Start in die U17-Bundesliga nächste Woche können wir recht zufrieden sein“, sagte Trainer Laube. „Offensiv gibt es derzeit die größten Reserven.“ Zum ersten Spieltag der neuen Saison empfängt der OSC am Sonnabend (19.45 Uhr) Hellas Hildesheim und tags darauf 14 Uhr die White Sharks Hannover.

 

 

OSC Potsdam: Tobias Knüttel, Roman Woelky, Ole Müller, Dominik Cichos, Tim Andrees (1), Niklas Karossa, Florenz Korbel, Noah Natzke (2), Thilo Popp (7), Daniel Reimer (2), Lu Meo Ulrich (1), Alexander Schwarze (4)

 

 

 

 

Ostdeutsche U17-Meisterschaften 2014

 

Ergebnisse

 

Wfr Spandau 04 - OSC Potsdam 6:5
OSC Potsdam - SG Neukölln 12:11
SG Neukölln - Wfr Spandau 04 9:6

 

 

Tabelle

 

1. SG Neukölln 20:18 2:2
2. OSC Potsdam 17:17 2:2
3. Wfr Spandau 04 12:14 2:2


 

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.tds, geschrieben am:09.11.2014

Facebook & Co.

SeitenanfangDatenschutz | Impressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse