Montag, 19. Aug. 2019

U 20 Team

Aktuelle Info`s

U17 des OSC setzt sich im Lokalderby durch

Lu Meo Ulrich 7 Seifert_1.jpg

Auf dem Bild: ...

 

Nach disziplinierter Mannschaftsleistung fuhr das sehr junge U17-Wasserball-Bundesliga-Team des OSC Potsdam am Sonnabend den vierten Sieg im fünften Spiel ein und geht nach Abschluss der Hinrunde als Tabellen-Zweiter der A-Gruppe in die Weihnachtspause. Im Lokalderby siegte der OSC im heimischen Brauhausberg-Bad 11:7 (2:2, 4:2, 1:1, 4:2) gegen die Wasserfreunde Spandau 04 und liegt mit 8:2 Punkten und 59:37 Toren gut im Rennen um den Kampf einer günstigen Ausgangssituation hinsichtlich der Play-Offs.

 

Basis des Erfolgs war eine erneut sehr konzentrierte Defensiv-Arbeit um National-Torhüter Tobias Knüttel und ein kontrollierter Angriff, der gleich sieben verschiedene Torschützen hervorbrachte. Zwar erzielte Spandau in seinem ersten Angriff direkt die 1:0-Führung, diese sollte aber die letzte der Gäste sein. Daniel Reimer staubte aus der Centerposition heraus zum 1:1 aus. Lu Meo Ulrich, der eine glänzende Vorstellung in der Centerverteidigung gab traf zur 2:1-Führung. Nach dem 2:2 der Berliner nahm sich Florenz Korbel zu Beginn des zweiten Viertels ein Herz und erzielte das 3:2. Der fleißige Thilo Popp markierte im Konter das 4:3, mit einem platzierten Wurf aus der zweiten Reihe sorgte Alexander Schwarze für das 5:4. Erstmals mit zwei Toren (6:4) in Front ging der OSC in Überzahl durch Noah Natzke gut zwei Minuten vor der Halbzeit.

 

Nach dem Seitenwechsel verkürzten zunächst die Berliner. Mit dem 7:5 durch Natzke ging es ins letzte Viertel. Dort erhöhten Popp und Schwarze auf 9:5. Korbel und Sascha Seifert steuerten die beiden letzten Treffer zum 11:7-Endstand bei. „Mannschaftlich war das unsere beste Saisonvorstellung“, lobte Trainer André Laube. „Die Truppe wächst immer besser zusammen.“ Nun pausiert die Liga die A-Gruppe bis zum 10./11. Januar. Dann muss das Laube-Team auswärts ins schwere Auswärtswochenende zum A-Gruppen-Vierten SC Hellas Hildesheim (4:6 Punkte/66:48 Tore) und dem unangefochtenen Spitzenreiter White Sharks Hannover (10:0/131:25).

 

 

OSC Potsdam: Torhüter Tobias Knüttel, Roman Woelky, Sascha Seifert (1), Sascha Ufnal, Hendrik Walter, Lennart Buchholz, Niklas Karossa, Florenz Korbel (2), Noah Natzke (2), Thilo Popp (2), Daniel Reimer (1), Lu Meo Ulrich (1), Alexander Schwarze (2)

 

 

 

U17-Bundesliga 2014/2015

 


Resultate vom Wochenende (5. und 6. Spieltag)

 

Samstag, den 6. Dezember 2014

14:30 White Sharks Hannover – SV Bayer 08 Uerdingen 30:6 (10:0, 7:1, 4:1, 7:2)

16:30 SC Hellas-99 Hildesheim – Düsseldorfer SC 28:4 (10:0, 7:1, 4:1, 7:2)

19:45 OSC Potsdam – Wasserfreunde Spandau 04 11:7  (2:2, 4:2, 1:1, 4:2)

 

Sonntag, den 7. Dezember 2014

11:00 SC Hellas-99 Hildesheim – SV Bayer 08 Uerdingen 18:16 (2:4, 7:3, 7:5, 2:4) 

12:00 White Sharks Hannover – Düsseldorfer SC 42:2 (11:0, 9:1, 10:1, 12:0)

   

 


Tabellenstand Gruppe A

 

1.White Sharks Hannover 131:25 10:0
2. OSC Potsdam 59:37 8:2
3. Wasserfreunde Spandau 04 46:53 6:4
4. SC Hellas-99 Hildesheim 66:48 4:6
5. Düsseldorfer SC 24:118 2:6
6. SV Bayer 08 Uerdingen 44:79 0:10

 

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.tds, geschrieben am:08.12.2014

Facebook & Co.

SeitenanfangDatenschutz | Impressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse