Freitag, 24. Mai 2019

U 19 Team

Aktuelle Info`s

OSC-Nachwuchs geht als Tabellen-Zweiter in die Play-Offs

FlorenzKorbel7_SSeifert_1.jpg

Auf dem Bild: ...

 

Einen Spieltag vor dem Ende der Hauptrunde A in der U17-Wasserball-Bundesliga steht der OSC Potsdam als Tabellen-Zweiter fest und geht nun ohne Druck in die abschließende Partie am nächsten Sonnabend bei den Wasserfreunden Spandau 04. Nach den Heimspiel-Siegen des OSC am Samstag gegen den Düsseldorfer SC (17:5) und Sonntag gegen den SV Bayer 08 Uerdingen (17:10) baute die Mannschaft von Trainer André Laube ihre Bilanz auf 14:4 Zähler und 109:74 Treffer aus. Weiter ohne Punktverlust (16:0/191:42) führen die White Sharks Hannover die Tabelle an.

 

Hinter dem Führungsduo entbrennt nach der etwas überraschenden 11:15-Niederlage Spandaus gegen Düsseldorf nun in den letzten Begegnungen ein Dreikampf um die Ränge 3 bis 5 zwischen Spandau (8:10/84:115), SC Hellas-99 Hildesheim (6:10/93:79) und dem Düsseldorfer SC (6:10/59:160).

 

„Die Ausgangsplatzierung hinsichtlich des Play-Off-Viertelfinales kann von entscheidender Bedeutung sein“, weiß Trainer André Laube. „Schön, dass wir bereits jetzt als Zweiter feststehen.“ Nach jetzigem Tabellenstand träfe Potsdam entweder auf den B-Gruppen-Tabellenführer SG Neukölln oder Bayer Uerdingen. In einem Entscheidungsspiel am 14. Februar zwischen diesen beiden Klubs entscheidet sich Potsdams Gegner.

 

Mit den Leistungen seines Teams am Wochenende konnte Trainer Laube weitestgehend zufrieden sein. „Am Sonntag gegen Uerdingen waren wir sicher weit von unserer Bestleistung entfernt, der Sieg war aber nie in Gefahr. Am Sonnabend gegen Düsseldorf haben wir gut gespielt.“ In beiden Partien ging der OSC von Beginn an komfortabel in Führung und konnte diese sicher bis zum Spielende verwalten und ausbauen. Besonders treffsicher gegen Düsseldorf zeigte sich einmal mehr Jugend-Nationalspieler Thilo Popp, der fünf Buden beisteuerte. Die übrigen Tore beim 17:5 (6:3, 3:1, 3:0, 5:1) teilten sich Alexander Schwarze (4), Noah Natzke (3) sowie Sascha Ufnal, Hendrik Walter, Florenz Korbel, Daniel Reimer und Lu Meo Ulrich (je 1).

 

Auch beim 17:10 (4:0, 5:5, 3:2, 5:3) gegen Uerdingen führte Popp die Torjägerliste mit sechs Treffern an. Reimer (4), Korbel (3), Niklas Karossa (2), Ufnal und Natzke (je 1) waren ebenfalls erfolgreich. „In dem Spiel haben wir sehr viel ausprobiert. Alle Akteure kamen oft zum Einsatz. Das hat sich vor allem auf unsere sonst sehr stabile Defensive ausgewirkt. Das waren eindeutig zu viele Gegentreffer“, sagte Laube.

 

 

OSC Potsdam: Torhüter Tobias Knüttel, Roman Woelky, Sascha Seifert (nur gegen Düsseldorf), Tom Gustavus (nur gegen Uerdingen), Sascha Ufnal (2), Hendrik Walter (1), Lennart Buchholz (nur gegen Uerdingen), Niklas Karossa (2), Florenz Korbel (4), Noah Natzke (4), Thilo Popp (11), Daniel Reimer (5), Lu Meo Ulrich (1), Alexander Schwarze (4)

 

 

 

 

U17-Bundesliga 2014/2015 – Gruppe A

 


Samstag, den 24. Januar 2015

Wasserfreunde Spandau 04 – SV Bayer 08 Uerdingen 15:6 (4:0, 2:1, 6:1, 3:4)

SC Hellas-99 Hildesheim – White Sharks Hannover 6:14 (...)

OSC Potsdam – Düsseldorfer SC 17:5 (6:3, 3:1, 3:0, 5:1)

 

 

Sonntag, den 25. Januar 2015

Wasserfreunde Spandau 04 – Düsseldorfer SC 11:15 (5:5, 3:4, 2:4, 1:2)

OSC Potsdam – SV Bayer 08 Uerdingen 17:10 (4:0, 5:5, 3:2, 5:3)

 

 

 

Tabellenstand Gruppe A

 

1.White Sharks Hannover 191:42 16:0
2. OSC Potsdam 109:74 14:4
3. Wasserfreunde Spandau 04 84:115 8:10
4. SC Hellas-99 Hildesheim 93:79 6:10
5. Düsseldorfer SC 59:160 6:10
6. SV Bayer 08 Uerdingen 74:126 0:16

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.tds, geschrieben am:26.01.2015

Facebook & Co.

SeitenanfangDatenschutz | Impressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse