Montag, 21. Jan. 2019

U 19 Team

Aktuelle Info`s

Potsdamer U19-Wasserballer mit deutschem Silber

U19-DM-2015-Silber_1.jpg

Auf dem Bild: ...

 

Nach deutschem Silber in der U17-Wasserball-Bundesliga erkämpfte sich der OSC Potsdam auch im U19-Wettbwerb den zweiten Platz. Im Endrunden-Turnier in Krefeld unterlag das Team von Trainer Alexander Tchigir lediglich im letzten Turnierspiel der gastgebenden SV Krefeld 72 mit 7:10 (2:1, 3:2, 1:3, 1:4), konnte sich zuvor aber gegen die SG Neukölln 11:4 (2:1, 4:2, 2:1, 3:0), die Wasserfreunde Spandau 04 16:9 (4:1, 5:3, 1:1, 6:4) und den SV Bayer Uerdingen 08 20:8 (3:2, 7:2, 5:3, 5:1) durchsetzen.

 

Im ersten Moment fiel es Tchigirs Jungs schwer, sich über Silber zu freuen. Im hochklassigen „Endspiel“ dominierte das junge Potsdamer Team mit nur vier Spielern aus dem ältesten Jahrgang 1996 die erste Halbzeit, ließ dort aber zu viele Chancen aus. Vor allem im Überzahlspiel gelang dem OSC zu wenig. 16 Zeitstrafen wurden gegen Krefeld verhängt, lediglich zwei Tore erzielten die Havelstädter daraus. Diese Abschlussschwäche machten sie aber zunächst durch eine sehr starke Defensive um Torwart Tobias Knüttel wett. Nach raschem 0:1-Rückstand traf Jan Zoske zum 1:1-Ausgleich. Ferdinand Korbel traf mit der Schlusssirene des ersten Viertels zum 2:1. Zu Beginn des zweiten Abschnitts setzte sich Potsdam durch Max Kössler und Lukas Küppers auf 4:2 ab, dem Anschlusstreffer Krefelds folgte das 5:3 durch Korbel per Strafwurf. Zu Beginn des dritten Viertels hatte der OSC eine Reihe hochkarätiger Möglichkeiten, die erneut ungenutzt blieben. Krefeld war cleverer und erzielte zwei Treffer zum 5:5-Ausgleich. Küppers brachte mit einem „Hammer“ aus der zweiten Reihe Potsdam wieder in Front, doch die Westdeutschen markierten noch im dritten Abschnitt das 6:6. Küppers gelang es auch im Schlussviertel noch einmal zum 7:7 zu egalisieren, die letzten Minuten gehörten dann aber allein Krefeld, die nun drei Zeitstrafen gegen den OSC in Folge jeweils zu Treffern ummünzten und schließlich 10:7 gewannen. „Das Team hat toll gekämpft“, lobte Tchigir. „Wir hatten es selbst in der Hand, aber Krefeld war einen Tick abgezockter.“

 

Überraschend mühelos verliefen hingegen die übrigen drei Spiele. Vor allem gegen die späteren drittplatzierten Spandauer, die beim 11:11 gegen Krefeld dem Titelträger sogar einen Punkt abnahmen, hatte der OSC keine großen Probleme und gewann nach Treffern von Küppers (5), Zoske (4), Korbel (3), Alexander Schwarze (2), Thilo Popp und Kössler (je 1) sicher 16:9.

 

„Einige der Jungs konnten sich nochmals gut präsentieren“, so Tchigir, der auch hinsichtlich des neuen Herren-Bundesliga-Kaders im OSC noch einmal genau hinschaute. Vor allem im Angriff wussten Küppers (13 Treffer), der den OSC Potsdam aber Richtung Spandau 04 verlassen wird, Ferdinand Korbel (10) und Jan Zoske (9) zu gefallen. Defensiv konnten sich vor allem Max Kössler (5), Gabriel Satanovsky (5) und Thilo Popp (4) auszeichnen.

 

Eine weitere zu erwähnende Notiz: Erstmals stand das Brüder-Trio Ferdinand (Jahrgang 1996), Frederick (97) und Florenz Korbel (99) in einem gemeinsamen Aufgebot des OSC, während der jüngste Felix (2001) die Mannschaft von der Tribüne aus anfeuerte und seinen drei großen Brüdern als U15-Spieler bereits kräftig nacheifert.

 

 

OSC Potsdam: Torwart Tobias Knüttel, Daniel Reimer, Christopher Voigt (2), Florenz Korbel (1), Jan Zoske (9), Jared Böhmert, Bela Drzimalla, Frederick Korbel (2), Lukas Küppers (13), Gabriel Satanovsky (5), Thilo Popp (4), Ferdinand Korbel (10), Alexander Schwarze (3), Max Kössler (5)

 

 

 

Deutsche U19-Meisterschaft 2015

 

Endrunde in Krefeld

 

 

Samstag, den 11. Juli 2015 (Bayer-Traglufhalle)

10:00 SV Krefeld 72 – SG Neukölln 17:3 (5:1, 4:1, 3:0, 5:1) 

11:30 SV Bayer 08 Uerdingen – Wasserfreunde Spandau 04 5:15 (0:5, 3:4, 3:4, 2:3)

13:30 SG Neukölln – OSC Potsdam 4:11 (1:2, 2:4, 1:2, 0:3)

16:30 SV Bayer 08 Uerdingen – SV Krefeld 72 9:23 (3:7, 2:5, 1:5, 3:6) 

18:00 Wasserfreunde Spandau 04 – OSC Potsdam 9:16 (1:4, 3:5, 1:1, 4:6)

 

Sonntag, den 12. Juli 2015 (SVK-Freibad)

09:00 SG Neukölln – Wasserfreunde Spandau 04 3:14 (0:3, 1:4, 0:5, 2:2) 

10:30 SV Bayer 08 Uerdingen – OSC Potsdam 8:20 (2:3, 2:7, 3:5, 1:5)

12:30 SV Krefeld 72 – Wasserfreunde Spandau 04 11:11 (3:3, 1:1, 3:2, 4:5) 

15:00 SV Bayer 08 Uerdingen – SG Neukölln 10:16 (3:2, 1:4, 3:5, 3:5)

16:30 SV Krefeld 72 – OSC Potsdam 10:7 (1:2, 2:3, 3:1, 4:1)

 

 

Tabelle

1. SV Krefeld 72 61:30 7:1
2. OSC Potsdam 54:31 6:2
3. Wfr Spandau 04 49:35 5:3
4. SG Neukölln 26:52 2:6
5. SV Bayer 08 Uerdingen 32:74 0:8

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.tds, geschrieben am:14.07.2015

Facebook & Co.

SeitenanfangDatenschutz | Impressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse