Montag, 23. Juli 2018

News & Aktuelles

OSC im DWL-Halbfinale

Potsdams Bundesliga-Wasserballer besiegen im vierten Spiel die SG Neukölln daheim 14:10

DennisStrelezkij24-Seifert_1.jpg

Auf dem Bild: Dennis Strelezki ...

 

Die Halbfinalpaarungen der Deutschen Wasserball-Liga stehen fest. Neben den bereits über die Hauptrunde als Spitzenreiter qualifizierten Waspo 98 Hannover und Wasserfreunde Spandau 04 haben sich nun auch der OSC Potsdam und ASC Duisburg in den hartumkämpften Viertelfinal-Duellen durchgesetzt. Jeweils im vierten Spiel der „Best-of-five“-Serien gewannen am gestrigen Mittwoch Potsdam gegen die SG Neukölln und Duisburg gegen den SSV Esslingen.

 

„Wir sind sehr erleichtert“, sagte OSC-Wasserball-Abteilungsleiter Andreas Ehrl, der beim 14:10 (2:2, 3:2, 6:4, 3:2) sein Team als hochverdienten Sieger sah. „Wir haben eigentlich die Partie immer kontrolliert und hätten bei konsequenterer Chancenverwertung die Sache noch früher entscheiden können.“ Bis Ende des dritten Viertels stand tatsächlich lediglich ein 7:7-Unentschieden zu Buche, bevor die Mannschaft von Trainer Alexander Tchigir in gut zwei Minuten vier Treffer zur 11:8-Führung einnetzte und diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff nicht mehr einbüßte. Beeindruckt zeigte sich der frühere Nationalspieler und Hauptsponsor der OSC-Wasserballer von der tollen Kulisse von weit über 300 Zuschauern: „Unsere neue Spielstätte wird immer mehr angenommen. Die Stimmung war wirklich toll, und das bei einem Mittwoch-Spiel.“

 

„Das war keine leichte Serie gegen Neukölln. Gerade nachdem wir den ersten Matchball nicht verwandeln konnten, standen alle heute mächtig unter Druck“, so Tchigir. Nach dem 15:8-Heimsieg im ersten Aufeinandertreffen folgte ein knappes 11:10 und im dritten Spiel dann die erste Niederlage (9:11). „Das Momentum lag schon etwas bei den Neuköllnern, die sich zunächst von Spiel zu Spiel steigerten“, so Potsdams sportlicher Leiter André Laube, der sich während der Partie gerade auf dem Rückflug aus dem U18-Trainingslager in Kroatien und Montenegro befand. „Da ist mir ein dicker Stein vorm Herzen gefallen, als ich nach der Landung das Ergebnis gehört habe. Nach der wechselhaften Saison war das Halbfinale ganz sicher kein Selbstverständnis. Jetzt sind wir wieder im Medaillenrennen, und das gleich in beiden Wettbewerben.“ Sowohl in Pokal als auch Meisterschaft finden sich mit Hannover, Spandau, Duisburg und Potsdam die gleichen Vereine im Halbfinale. Während das „Final Four“ im Deutschen Pokal am 5./6. Mai im blu zur Austragung gelangt, beginnen die Halbfinalpartien der Meisterschaft bereits am 14. April. „Wir sind aktuell noch mit den Schwimmern in der genauen Abstimmung, wann wir anpfeifen können – voraussichtlich 20 Uhr“, so Laube über das erste Spiel der „Best-of-five“-Serie gegen den amtierenden Pokalsieger und Gewinner der DWL-Hauptrunde Waspo Hannover. „An dem Wochenende finden die Schwimm-Landesmeisterschaften im blu statt.“ Am 21./22. April kommen dann die Spiele zwei und drei in Hannover zur Austragung. Die übrigen beiden Spiele, so sie denn notwendig werden, erst Ende Mai.

 

„Klar wollen wir uns im Halbfinale sehr gut verkaufen, der Fokus im Training liegt natürlich jetzt aber auf dem erfolgreichen Abschneiden im Final Four“, beschreibt Laube die Marschroute. „Da soll es nun endlich mit der ersten Medaille im Herrenbereich klappen.“

 

 

OSC Potsdam: Torhüter Dragan Kolesko/Marc Langer, Maximilian Sturz, Max Kössler (1), Thilo Popp, Erik Miers (1), Dennis Strelezkij (4), Deni Cerniar (2), Lukas Küppers (3), Ferdinand Korbel (1), Florenz Korbel, Hannes Schulz, Reiko Zech (2)

 

 

 

Deutsche Wasserball-Liga 2017/2018

 

Viertelfinale Play-offs Pro A („best of five”)

 

 

Resultate Spiel 4 

 

Mittwoch, den 4. April 2018

19:00 SSV Esslingen – ASC Duisburg 10:14 (2:4, 2:4, 3:3, 3:3) => Endstand: 1:3

20:00 OSC Potsdam – SG Neukölln 14:10 (2:2, 3:2, 6:4, 3:2) => Endstand: 3:1

 

 

Alle Resultate der Serie

 

Mittwoch, den 21. März 2018 (Spiel 1)

19:00 SSV Esslingen – ASC Duisburg 10:7 (4:1, 4:0, 0:1, 2:5) => Stand der Serie: 1:0 

20:00 OSC Potsdam – SG Neukölln 15:8 (3:2, 4:3, 5:1, 3:2) => Stand der Serie: 1:0 

 

Sonnabend, den 24. März 2018 (Spiel 2)

16:00 ASC Duisburg – SSV Esslingen 13:8 (4:2, 3:1, 2:3, 4:2)  => Stand der Serie: 1:1 

18:00 SG Neukölln – OSC Potsdam 10:11 (1:4, 1:2, 3:1, 5:4) => Stand der Serie: 0:2

 

Sonntag, den 25. März 2018 (Spiel 3)

12:00 SG Neukölln – OSC Potsdam 11:9 (1:2, 6:2, 2:3, 2:2) => Stand der Serie: 1:2

13:00 ASC Duisburg – SSV Esslingen 11:8 (2:1, 2:2, 4:4, 3:1) => Stand der Serie: 2:1

 

Mittwoch, den 4. April 2018 (Spiel 4)

19:00 SSV Esslingen – ASC Duisburg 10:14 (2:4, 2:4, 3:3, 3:3) => Endstand: 1:3

20:00 OSC Potsdam – SG Neukölln 14:10 (2:2, 3:2, 6:4, 3:2) => Endstand: 3:1

 

 

 

OSC Potsdam: Best-of-Five Viertelfinale

 

21.03.   20 Uhr   OSC Potsdam - SG Neukölln      15:8

24.03.   18 Uhr   SG Neukölln - OSC Potsdam      10:11

25.03.   12 Uhr   SG Neukölln - OSC Potsdam      11:9

04.04.   20 Uhr   OSC Potsdam - SG Neukölln      14:10

 

 

 

 

Tabellenstände, PRO A

 

1. Waspo 98 Hannover (*) 248:89 26:2
2. Wfr Spandau 04 236:66 26:2
3. ASC Duisburg 144:171 16:10
4. SG Neukölln 122:164 13:15
5. OSC Potsdam 141:180 11:17
6. SSV Esslingen 120:185 9:19
7. SV Bayer Uerdingen 08 102:192 7:21
8. White Shark Hannover 113:179 4:24

(*) Sieger im Direktvergleich beider Spiele

 

 

 

Spielplan DWL PRO A OSC Potsdam

 

14.10.2018 19:00 OSC Potsdam WF Spandau 04 1:15
28.10.2017 18:00 Waspo 98 Hannover OSC Potsdam 15:8
04.11.2017 19:00 OSC Potsdam SSV Esslingen 20:7
18.11.2017 16:00 SV Bayer Uerdingen OSC Potsdam 8:14
19.11.2017 13:00 ASC Duisburg OSC Potsdam 13:14
23.11.2017 20:00 OSC Potsdam SG Neukölln 11:16
02.12.2017 18:00 WF Spandau 04 OSC Potsdam 22:2
17.12.2017 18:00 White Sharks Hannover OSC Potsdam 8:7
20.01.2017 19:00 OSC Potsdam Waspo 98 Hannover 6:19
03.02.2018 19:00 OSC Potsdam White Sharks Hannover 13:14
10.02.2018 18:00 SG Neukölln OSC Potsdam 8:8
10.03.2018 15:30 SSV Esslingen OSC Potsdam 13:13
17.03.2018 19:00 OSC Potsdam SV Bayer Uerdingen 11:9
18.03.2018 12:00 OSC Potsdam ASV Duisburg 13:13

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.tds, geschrieben am:05.04.2018

Facebook & Co.

Wasserball-Geplätscher


Freiwilliges soziales Jahr im OSC-Potsdam

Ziel des Freiwilligen Sozialen Jahres

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Die Ziele bestehen darin, die Bereitschaft für freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sowie die Nachwuchsgewinnung...

 

Externer LinkHier können Sie mehr erfahren »

SeitenanfangDatenschutz | Impressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse