Dienstag, 15. Okt. 2019

News & Aktuelles

Potsdams U14 mit souveränem Auftritt in Hamburg

Nachwuchs-Wasserballer ziehen sicher in die deutsche Zwischenrunde ein

Hermann Styrc 2 - S.Seifert.JPG

auf dem Bild: Pünktlich wiede ...

Das U14-Wasserball-Team der Potsdam Orcas ist seiner Favoritenrolle in der Vorrunde der Deutschen Meisterschaften gerecht geworden. Der Nachwuchs des Bundesligisten sicherte sich in der Schwimmhalle Inselpark über souveräne Siege gegen den Gastgeber Hamburger TB von 1862 (23:5), die SGW Rhenania/BW Poseidon Köln und den SSV Esslingen II (24:3) den Sieg der Vorrunden-Gruppe 1. In der in drei Wochen anstehenden Zwischenrunde in Hannover warten nun der 1. FC Nürnberg, die White Sharks Hannover und der SSV Esslingen.

 

„Da werden wir dann richtig gefordert“, weiß Trainer André Laube. „Bis dahin werden wir jetzt ganz hart arbeiten, um dort mindestens den zweiten Platz zu belegen.“ Dieser berechtigt zur Teilnahme an der Vierer-Finalrunde um die Medaillen. In der zweiten Gruppe werden in Plauen/Vogtland die SV Krefeld 72, die Wasserfreunde Spandau 04, SGW Rhenania/BW Poseidon Köln und der SVV Plauen die anderen beiden Startplätze ausspielen.

 

In der Vorrunde in Hamburg gelang es den Potsdamer Kontrahenten nur selten, das geschlossene Team des OSC zu gefährden. Lediglich im ersten Viertel des Auftaktmatches gegen die Hausherren des HTB 1862 sorgte große Nervosität für einen 0:2-Rückstand, der durch Tore von Moritz Barth, Bennet Grandke und Neuzugang Florian Burger zum 3:3-Ausgleich nach dem ersten Viertel egalisiert wurde. Bereits im zweiten Durchgang, der 10:1 endete, machten dann die Orca-Jungs alles klar. Beste Werfer beim 23:5 waren Grandke (6), Burger und Pierre Karstedt (je 4).

 

Zu Beginn der Partie konnte auch Köln sehr gut gegenhalten. Bis zur Halbzeit (7:4) blieb die Begegnung noch offen – auch, weil Potsdam sehr viele hochkarätige Möglichkeiten ausließ. Im dritten Viertel verloren die Kölner, deren Pause zwischen ihrem ersten und zweiten Spiel sehr kurz war, die Kraft, um weiter Paroli zu bieten. Bis auf 15:8 zog der OSC davon. Mit einem kontrollierten Schlussviertel (6:0) zum 21:8-Sieg sicherte sich Potsdam bereits da den Gruppensieg. Bei den Torschützen ragten Burger (9) und Barth (4) hervor. Die weiteren acht Tore verteilten sich auf sechs Schützen.

 

Gegen das junge Team des SSV Esslingen II hatte der OSC keine große Mühe. 24:3 besiegte das Laube-Team die Süddeutschen, deren erste Vertretung daheim als Zweiter der Vorrunde ebenfalls das Ticket zur Zwischenrunde löste. „Großer Respekt an den Esslinger Verein, dass es ihnen tatsächlich gelingt, an einem Wochenende 26 Kinder dieser Altersklasse ins Wasser zu bringen“, so Laube. Jeweils fünf Tore markierten Burger und Karstedt gegen Esslingen II, wo nur zwei Akteure aus dem eigentlich geforderten Jahrgang 2005 kamen; die anderen elf Mädchen und Jungen aus den Jahrgängen 2006 und 2007.

 

Potsdam: Torhüter Hermann Styrc/Tillman Mros, Moritz Barth (7), Jonas Große (6), Lukas Bringezu (7), Noah Zelmer (1), Bennet Grandke (10), Paul Könnicke (1), Lennox Wobbrock (3), Matti Arnold (5), Sovann Föbker, Florian Burger (18), Pierre Karstedt (10)

 

 

Deutsche Wasserball-Meisterschaft U14 2019

Vorrunde in Hamburg

 

Sonnabend, den 28. September 2019
13:00 Hamburger TB 1862 – OSC Potsdam                                       5:23
14:30 SGW Rhenania/BW Poseidon Köln – SSV Esslingen II                    21:12
16:00 OSC Potsdam - SGW Rhenania/BW Poseidon Köln               21:8
17:30 Hamburger TB 1862 - SSV Esslingen II                                   20:13


Sonntag , den 29. September 2019
10:00 OSC Potsdam - SSV Esslingen II                                            24:3
11:30 Hamburger TB 1862 - SGW Rhenania/BW Poseidon Köln      11:15
 

Endstand

OSC Potsdam                                  68:16                    6:0
SGW Rhenania/BW Poseidon Köln  44:44                    4:2
Hamburger TB 1862                          36:51                    2:4
SSV Esslingen II                               28:65                    0:6

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.hw, geschrieben am:29.09.2019

Facebook & Co.

Wasserball-Geplätscher


Freiwilliges soziales Jahr im OSC-Potsdam

Ziel des Freiwilligen Sozialen Jahres

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Die Ziele bestehen darin, die Bereitschaft für freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sowie die Nachwuchsgewinnung...

 

Externer LinkHier können Sie mehr erfahren »

SeitenanfangDatenschutz | Impressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse