Dienstag, 19. März 2019

U 15 Team

Aktuelle Info`s

U15-Wasserballer holen Bronze im Ländervergleich

Alves-Pokal Team 2016.JPG

Auf dem Bild: ...

 

Nach tollem Turnierverlauf hat die U15-Wasserball-Auswahl des Landesschwimmverbandes Brandenburg den traditionellen Ländervergleich um den Jörg-Rainer-Alves-Gedächtnispokal mit der Bronzemedaille abgeschlossen. Bei der 36. Auflage des Turniers im Sportleistungszentrum Hannover rekrutierte sich die märkische Auswahl lediglich aus Spielern des OSC Potsdam. „Die Jungs können höchst zufrieden sein“, sagte Landestrainer André Laube. „Für uns als Vereinsteam war dieser Wettkampf gleichzeitig natürlich auch eine tolle Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben.“

 

Lediglich im ersten Gruppenspiel gegen den SV Nordrhein-Westfalen zeigte sich der Nachwuchs mit sieben Athleten der Potsdamer Sportschule nicht auf der Höhe. 6:12 unterlag das Laube-Team dem späteren Turnier-Zweiten.

 

Danach straffte sich aber die Mannschaft und rang dem Berliner SV im Schlüsselspiel der Vorrunden-Gruppe B ein 8:8-Unentschieden ab. Durch deutliche Siege gegen Niedersachsen II (23:1) und den Hamburger SV (17:3) reichte es schließlich über die bessere Tordifferenz zum zweiten Platz der Vorrunde.

 

Im Viertelfinale kämpfte sich Brandenburg im „Ost-Derby“ mit einer tollen Defensiv-Leistung zu einem 5:2-Erfolg gegen Sachsen und zog ins Halbfinale ein. Gegen den späteren Turniersieger und Gastgeber Niedersachsen fehlte aber im sechsten Spiel die Kraft, um die Sensation zu schaffen. Nach großem Kampf und einer überragenden Torhüterleistung von Alexander Shevelko, die ihm spätestens da die Wahl zum besten Torhüter des Turniers einbrachte, verlor Brandenburg 4:7.

 

Im Spiel um den Bronze-Platz am Sonntag wurde gegen Baden-Württemberg eine knappe Partie erwartet, nach dem 1:1 im ersten Viertel übernahmen die Potsdamer jedoch die Kontrolle und zogen bereits bis zur Halbzeit auf 7:1 davon. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Havelstädter etwas ruhiger angehen und gewannen schließlich 14:7, wobei sich mit jeweils sechs Toren Sascha Ufnal und Sascha Seifert wie schon im Turnierverlauf als besonders treffsicher auszeichneten. Ufnal wurde zur Siegerehrung dann auch mit insgesamt 33 Treffern als bester Torjäger geehrt.

 

 

Potsdam: Torhüter Alexander Shevelko/Leno Spuhl, Jonas Hergaden, Leon Hergaden, Marc-William Lehmann, Tilman Voigt, Tom Gustavus, Hendrik Walter, Felix Korbel, Sascha Seifert, Justus Hochreither, Sascha Ufnal, Levin Lill

 

 

 

Resultate LSV Brandenburg:

 

Freitag, den 26. Februar 2016

19:30 Brandenburg – Nordrhein-Westfalen 6:12

 

Samstag, den 27. Februar 2016
10:00 Berlin – Brandenburg 8:8
12:15 Niedersachsen II – Brandenburg 1:23 
13:45 Brandenburg – Hamburg 17:3
17:00 Sachsen – Brandenburg  2:5 – Viertelfinale 
20:00 Niedersachsen – Brandenburg  7:4 – Halbfinale 

 

Sonntag, den 28. Februar 2016
12:45 Brandenburg  – Baden-Württemberg  14:7 – Platz 3 

 

 

Endstand, Tabelle

 

1. Niedersachsen
2. Nordrhein-Westfalen
3. Brandenburg
4. Baden-Württemberg
5. Sachsen
6. Berlin
7. Bayern
8. Hamburg
9. Kecskemét (Ungarn)
10. Niedersachsen II

 

 

Ehrenpreise

Bester Spieler: Vitor Pavicic-Capucho (Nordrhein-Westfalen)
Bester Torwart: Alexander Shevelko (Brandenburg)
Torschützenkönig: Sascha Ufnal (Brandenburg)

« zurück    « Zur Newsübersicht Author: OSC Potsdam Wasserball, al.hw, geschrieben am:03.03.2016

Facebook & Co.

SeitenanfangDatenschutz | Impressum | Kontakt | Inhalte | Seitenanfang

Wir danken all unseren Sponsoren, Unterstützern und Partnern

Hauptsponsor

Sponsoren und Unterstützer

Partner und Freunde

Medienpartner & Presse